Dr. med. Regine Laser - Gynäkologie und Geburtshilfe       044 - 552 55 50    info@dr-laser.ch

Dr. Regine Laser

Was passiert beim ersten Besuch bei der Frauenärztin in der Mädchensprechstunde?

Nichts Schlimmes.

Die meisten Mädchen und jungen Frauen kommen, weil sie „die Pille“ möchten. Manche kommen auch wegen Regelstörungen oder weil sie nicht sicher sind, ob ihr Körper sich normal entwickelt.

Geht es um Entwicklungsstörungen oder um Regelprobleme ist es meistens empfehlenswert, eine Untersuchung durchzuführen, um die Sache genauer einschätzen zu können. Es ist aber fast nie eine wirkliche gynäkologische Untersuchung erforderlich, bei der ja üblicherweise mit einem Instrument in die Scheide hineingeguckt wird.

Wenn es um eine Verhütungsberatung geht, läuft es meistens auf eine Pillenverordnung hinaus, denn wirklich einfache und sichere Alternativen gibt es für die Altersstufe der jungen Frauen meistens nicht.

Vor einer Pillenverordnung muss geprüft werden, ob irgendwelche gesundheitlichen Risiken vorliegen, die gegen eine Pillenverordnung sprechen. Es geht darum, ob das Mädchen oder die junge Frau selbst eine Krankheit hat oder ob in der Familie Krankheiten aufgetreten sind, die gegen eine Pilleneinnahme sprechen könnten. Hier geht es im Wesentlichen um Erkrankungen, die die Blutgerinnung betreffen und die vielleicht als Herzinfarkt, Schlaganfall oder Thrombose schon bei jüngeren Leuten in Erscheinung getreten sind.

Bei dem ersten Termin wird also erfragt, um was es geht, und wenn die Pille gewünscht wird, gibt’s es zur Einnahme ganz genaue Erläuterungen. Dann bekommt man das Rezept. Wer möchte, kann sich das Untersuchungszimmer, den Untersuchungsstuhl und die Instrumente ansehen und den Vorgang der Untersuchung erklären lassen.

Das war’s dann schon.

Wer möchte, kann gerne eine Freundin oder die Mutter mit zum Termin bringen. Ich mache auch gerne Beratungen für mehrere Freundinnen auf einmal.

Es lohnt sich, vorher schon mal im Internet zum Thema Verhütung und Pille zu stöbern.

Grundsätzlich sind wir bei Fragen immer ansprechbar, z.B., wenn die Pille vergessen wurde und man selbst nicht mehr weiss, wie die Einnahme dann fortzusetzen ist. Bitte lieber anrufen als einen Fehler machen!!

  • Infos für Mädchen

    Wenn Ihr offen mit Euren Eltern über die Beziehung zu Eurem Freund und Euren Verhütungswunsch sprechen könnt, ist es mit der Pilleneinnahme ja kein Problem. Vielleicht kommt Eure Mutter ja auch mit. Traut Ihr Euch nicht, mit Euren Eltern zu reden oder fürchtet ihr bestraft zu werden, wenn herauskommt, dass ihr die Pille nehmt, dann solltet ihr trotzdem erst einmal versuchen, zu einer Frauenärztin oder einem Frauenarzt zu gehen und Euch beraten zu lassen. Es findet sich immer irgendein Weg! Ihr müsst in die Arztpraxis nur eure Krankenversicherungskarte mitbringen.

    Auf jeden Fall ist es total gefährlich, ohne Verhütungsmittel miteinander zu schlafen!!! Schon beim allerersten Mal könnte es zu einer Schwangerschaft kommen!